fragwürdige Homöopatie

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • fragwürdige Homöopatie

    ich hab da was gefunden und bin sehr unsicher..... ich hab auch schon überlegt es hier reinzustellen, aber ich will Euch daran teilhaben lassen.... also bevor ich Euch den Link gebe, kurz was dazu... Ein Inder (irgendein Doc der wohl schon Preise gewonnen hat wegen seienr Homöopatischen Mittelchen, hat nun was gefunden was auch bei SMA helfen soll.... nun ja, in seiner Zusammenfassung tauchen schon mal komische Dinge auf, die mich skeptisch machen wie z.B."Männliche Individuen sind am häufigsten betroffen, vor allem mit der early-onset Formen der spinalen Muskelatrophie atrophy3" hä??? kann mir das mal einer erklären... hab noch nich gehört das es bei der SMA Unterschiede zwischen männlei nund weiblein gibt, das kannt ich nur von der Dystrophie... naja lest selber... Achja und wichtig wird es beim letzten Absatz.... nur warum fehlen da die wichtigen Infos??? sondern sind nur Kontaktadressen vorhanden???? Passt auf, ich hab da nun einen Indischen Arzt von uns hier drauf angesetzt der soll das mal nachvollziehen :thumbup: und mal schauen was der davon hält........ ich werde dann berichten

    Achso ja hier der Link Männliche Individuen sind am häufigsten betroffen, vor allem mit der early-onset Formen der spinalen Muskelatrophie atrophy3



    @ Birgit: war das gut so????? bekomm ich ein Bienchen??? :rolleyes: :P
    Liebe jeden Tag, egal was er Dir bringt - Du weißt nie ob Du morgen noch die Chance dazu hast...



    Werbung
  • OHJE:::: also hier nochmal qkiz.com/1305253215,erfolgreic…-Muskel-Atrophie-SMA.html .... war mir sicher ihn eingesetzt zu haben...

    hmm Ok nochein Link hab ich gefunden, weiß aber grad nicht genau ob es den hier schon gibt..... es geht um Prolaktin und diesmal betrifft es wirklich die Forschung.... translate.google.de/translate?…VEA_deDE360%26prmd%3Divns
    Liebe jeden Tag, egal was er Dir bringt - Du weißt nie ob Du morgen noch die Chance dazu hast...



  • Hab das grad mal durchgelesen und bin mir sicher, dass sie sich vertan haben, eben mit der von dir schon erwähnen Muskel-Dystrophie.
    Am Ende steht ja auch "dr. Bhardwaj hat mit "THE BEST OF THE YEAR Homöopath" seit den letzten 3 Jahren vergeben
    "Die erfolgreichsten Arzt BEHANDLUNG MUSKELDYSTROPHIE 2010" ".
    Vielleicht ist da auch bei der ziemlich lausigen Übersetzung was schiefgelaufen, ich weiß ja nicht, was da die Original-Seite war.

    "I'm beautiful in my way, 'cause god makes no mistakes, I'm on the right track, baby, I was born this way!"
    (Lady Gaga - Born this way)
  • Hi,

    zum 1. Link sag ich nur, dass es in meinen Augen vollkommen fragwürdig ist. Das Mittel soll was bewirken? Das wir von SMA geheilt sind, sobald wir es schlucken? Ist Blödsinn, wie so vieles was angeblich durch Homöopathie geheilt wird.

    Link 2 könnte glaubwürdiger sein,kann ich hier in der Firma leider nicht so problemlos ansehen.
    Liebe Grüße
    Sandra
    Werbung
  • wie gesagt hab unseren INDER-Doc das mal geschickt und der soll sich mal mit dem Arzt in Verbindung setzen..... ich werde berichten...
    Liebe jeden Tag, egal was er Dir bringt - Du weißt nie ob Du morgen noch die Chance dazu hast...



  • Hallo,

    Homööpathie unterstütz den Körper bei der Selbstheilung , also der Körper heilt selbst und wird durch die Gabe der H. unterstützt und so maches mehr .Man kann nicht so einfach ein e Homöopathie einnehmen , es wird jewalls auf den Menschen abgestimmt und erfordert Erfahrung !

    Ich selber nehme Homöopathie und bin überzeugt das es hilft .

    Aber ein angeblicher Arzt der sagt damit heilt man SMA , der würde Weltweit Annerkennung bekommen.

    Denke es handelt sich um Betrug und würde niemals dort ein Präparat bestellen , was ist da drin ???????????????????????????

    Menschen die damit Geschäfte machen gehören eingesperrt , es macht mich wütend !!!!!!!!!!!!!!

    Grüße

    Omi Heidi[img]http://www.spinale-muskelatrophie-forum.de/wcf/images/smilies/thumbdown.png[/img]
  • @ Heide ich habe diesen Link und diesen Thema ja nicht geschrieben weil ich dazu aufrufe das man da nun bestellen soll, sondern das ich dieses als Fragwürdig sehe...

    Ich bin ja mal gespannt ob wir Infos bekommen 8)

    Mit dem Thema Homöopathie hab ich mich vor ein Par Jahren auch sehr bewasst, geh aber nicht davon aus das es SMA heilt oder aufhält... Jedoch kann man bestimmt einiges für den Aufbau des Immunsystems tun... Jedoch nicht bei kleinen Kindern...... da würde ich von abraten
    Liebe jeden Tag, egal was er Dir bringt - Du weißt nie ob Du morgen noch die Chance dazu hast...



    Werbung
  • Das hab ich auch so von Dir nicht verstanden !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Bin auch gespannt welche Infos kommen !!

    Untersuchungen haben bei Kindern und Tieren ganz klar gezeigt das es hilft , auch kleine Kinder dürfen es bekommen .

    Gut finde ich Arzt mit Homöopathischer Ausbildung , zumal dann auch der Arztbesuch über die Krankenkasse bezahlt wird !

    Lieben Gruß Heidi
  • hab gerade ne Mail von unserem Indi-Doc bekommen, ab Mittwoch kann ich mich bei ihm melden, dann hat er die Infos von dem wo ich den Link gestellt habe....
    Liebe jeden Tag, egal was er Dir bringt - Du weißt nie ob Du morgen noch die Chance dazu hast...



  • Homöopathie als Unterstützung

    Also an homöopathischen Dingen wäre ich schon sehr interessiert, da bei uns die Diagnose noch ganz frisch ist hatte ich noch keine Möglichkeit mich näher damit auseinanderzusetzen (wobei dieser Inder mir auch suspekt ist ;) ) - ich würde gerne für Eddie homöopathische Unterstützung z.B. für die Verdauung etc, da meine Kinder beide bisher immer sehr gut auf Homöopathie angesprochen haben.
    Das mit den Burschen und Mädels habe ich auch schon gesagt bekommen, ob das stimmt :S
    Mir wurde auch gesagt, dass Frauen eher Träger sind.
    Lg Angela
  • zum thema fragwürdige Homöopatie 2011

    Hallo Zusammen,

    seit gestern verstehen meine Frau und ich die Welt nicht mehr. Jede Menge Fragen und kaum Antworten, Gefühlschaos und Stimmungskarusell.

    Unsere Tochter, jetzt stolze 8Monate alt, soll an SMA1 leiden. Geht man nach den Ärzten kann man jede Hoffnung in eine Kiste packen und diese am besten versenken...ABER als ELTERN müssen wir uns an den Leitsatz "HOFFNUNG STIRBT ZU LETZT" klammern. Bei meinen recherchen bin auch ich im Internet auf den bereits 2011 erwähnten indischen Doc und diesen Link gestoßen. qkiz.com/1305253215,erfolgreic…-Muskel-Atrophie-SMA.html

    Da das ursprüngliche Theme nun schon knapp 2Jahre alt ist beginne ich ein neues Thema mit aber dem selben Ansatz. Nach dem 13AUG11 habe ich keinen Eintrag mehr gesehen... was ist aus Eurer recherche geworden? Hat sich der indische Doc als Hochstapler entpuppt - oder ist da was dran an der Geschichte!!! Gibt es mittlerweile alternative Therapiemethoden? - und was haltet Ihr von Osteopathie...- wir sind für jeden RAT dankbar.....

    LG

    AlMir
    LGAlMir

    Drei Dinge helfen, die Mühseligkeiten des Lebens zu tragen: Die Hoffnung, der Schlaf und das Lachen
  • Hi almir,

    zunächst ein herzliches Willkommen in unserer Runde und einen hilfreichen Austausch wünsche ich dir.
    Deine Tochter ist 8 Monate alt und seit gestern wisst ihr, dass sie mit SMA Typ1 leben wird. Richtig? Ich nehme mir einfach mal die Freiheit und behaupte, dass sie keinen Typ1 hat, denn dieser Typ wird schon sehr früh und vor dem 6. Monat diagnostiziert. Ich denke deswegen wird sie Typ2 haben.
    Wenn Ärzte ihre Diagnosen überbringen, sind sie oftmals sehr gefühlskalt und darüberhinaus erlauben sie sich zu behaupten, dass der Patient eine kurze Lebenserwartung hat. Niemand kann vorhersagen wie lange ein Mensch leben wird. Sicherlich haben wir hier schon viele Kinder verloren, 1er wie auch 2er Typen, dennoch ist es nicht vorhersehbar. Wir haben beispielsweise auch 1er hier, die solchen Prognosen längst ein Schnippchen schlugen und sehr viel älter sind.
    Darum nehmt eure Tochter und lebt ein ganz normales Leben mit ihr. Mit einer guten medizinischen und therapeutischen ist es durchaus möglich. Wo seid ihr mit ihr in Behandlung?

    Der indische Arzt ist ein Scharlatan, denn SMA ist nicht heilbar und bis es soweit ist, wird bestimmt noch viel Wasser den Bach runterlaufen. Osteopathie ist nicht schädlich, aber auch nichts, was die SMA heilt.
    Liebe Grüße
    Sandra
  • Hallo Sandra!

    Vielen Dank für die schnelle Antwort und die aufbauenden Worte. Auch ich denke dass Ärzte aufgrund Ihrer Erfahrung zwar den einen oder anderen Ansatzpunkt was die Lebenserwartung angeht liefern können - verallgemeinern sollte man dies aber nicht, da jeder Fall für sich eine individualität in sich birgt.

    Seid der Geburt ist unsere "Kleine Maus" einr echter Sonnenschein. Weinen kommt so gut wie gar nicht vor.

    Mit ca. 8Wochen ist uns erstmals aufgefallen dass sie verglichen mit den Armen die Beine kaum bewegt...Der KA meinte damals nur das sei nichts außergewöhnliches,- der eine bewegt sich früher der andere später...

    Mit 3Monaten baten wir nochmal nachzuschauen(weil keine besserung) und er hat einen Bluttest gemacht. Nichts auffälliges.

    Als unsere Tochter dann 5M alt war haben wir den KA ein drittesmal auf die eingeschränkte Bewegung hingewiesen.(leichte Bewegung aber kein heben der Beine/Arme werden zwar gebeugt aber heben oder fassen klappt nicht-keine Kraft). Diesmal war er etwas kooperativer und bot an, uns einen Termin im Sozialpädiatrischen Zentrum Offenbach(Klinik für Kinder und Jugendmedizin) zu vermitteln. Gesagt getan/nach 3wochen stand der Termin. Der Facharzt im Zentrum hat nach nur 5 min. seinen Verdacht auf SMA Typ 1 geäußert und unserem Kinderarzt einen Bluttest angeraten. Dieser hat gestern den Verdacht des Facharztes aus dem Sozialpädiatrischen Zentrum bestätigt.

    Und auf einmal wurde aus einem "der eine entwickelt sich früher der andere später" ein "unglaubich schnell voranschreitender SMA Fall"

    Wir haben nächste Woche wieder einen Termin dort, und werden weiteren Schritte mit Ihm besprechen. Auch werde ich nochmal das Thema mit der SMA 1 oder 2 ansprechen.
    LGAlMir

    Drei Dinge helfen, die Mühseligkeiten des Lebens zu tragen: Die Hoffnung, der Schlaf und das Lachen
    Werbung
  • Hallo almir,

    was die Erfahrung der Ärzte bezüglich Lebenserwartung bei SMA betrifft, so ist diese Erfahrung meistens die Theorie aus dem Lehrbuch von Anno dazumal. :) Heute ist die medizinische Versorgung bereits sehr viel besser, sodass die Theorie einfach nicht mehr stimmt. Zum Glück!
    Heute können wir zum Beispiel eine Atemunterstützung in der Nacht oder während des Mittagschlafs erhalten, welche sehr gut und wichtig für die Lunge ist. Sie wird besser belüftet und beugt Lungenentzündungen vor, auch kann sich unsere Atemmuskulatur ausruhen, sodass wir fit und ausgeruht aufwachen können. Eure Tochter könnte nach Ulm zum Dr. Wollinsky, welcher sich gut mit SMA und Beatmung (Atmungsunterstützung) auskennt, soweit ich mich richtig erinnere. Außerdem gibt es dort in der Neurologie einen Spezialisten bei SMA: rku.de/de/fachbereiche/neurologie.html

    Als ich so klein war, hieß es auch immer, dass die Bewegungen noch kommen und jedes Kind anders ist. Nachdem dann die Diagnose genannt wurde, hieß es, ich werde allerhöchstens 15 Jahre alt. Mittlerweile bin ich 37 Jahre, verheiratet und berufstätig.

    Was kann eure Kleine alles? Was habt ihr bereits beantragt oder wurdet ihr dahingehend bis jetzt noch nicht aufgeklärt?
    Liebe Grüße
    Sandra
  • Hallo Sandra,

    stimmt. Als direkt Betroffene kannst du das natürlich am besten bestätigen. Was mich nun in meiner Hoffnung noch bestärkt. Darf ich fragen in welchem Alter die Diagnose bei dir eintrat? Und in welchem Umfang ist deine Muskulatur betroffen? Der Facharzt meinte beim ersten Termin aufgrund der aggressiven Entwicklung würde er sich freuen wenn unsere kleine die 5 Jahres Marke überschreitet. Realistisch wären aber eher 2Jahre. :S
    Ich warte mal den nächsten Termin im Offenbacher Zentrum ab und werde den Rat mit dem Ulmer Spezialisten bei Bedarf dankend annehmen.

    Nun was kann unsere Tochter:
    Schlafen wie ein Weltmeister :D (16std. dürften locker drin sein) tagsüber besser wie nachts. Da wacht sie stündlich auf und muss gedreht werden.
    Sie kann sich aus eigener Kraft nicht von Rückenlage drehen. Bauchlage kommt erst gar nicht in die Tüte.
    Sitzen aus eigener kraft geht leider auch nicht, weil sie ihren Kopf nicht lange halten kann.
    Auf dem Bett liegend beugt Sie Ihre Arme zur Brust oder zum Kopf. In die Luft bekommt Sie die Arme nur wenn Sie angehoben wird-aber auch dann nur angewinkelt. Zum strecken oder greifen fehlt die Kraft.
    Was die Beine angeht, ist Sie in der Lage diese zu beugen und Strecken wenn wir Ihre Beine liegend nach oben halten. Aus eigener kraft leider auch hier nichts zu machen.

    Sie geht seit gut 2 Monaten regelmäßig zur Krankengymnastik. Bislang aber ohne nennenswerte Verbesserung.
    Über Hilfsmittel wurden wir noch nicht aufgeklärt. Vielleicht kommt das ja beim Termin nächste Woche.

    LG
    AlMir
    LGAlMir

    Drei Dinge helfen, die Mühseligkeiten des Lebens zu tragen: Die Hoffnung, der Schlaf und das Lachen
  • Hi,

    als ich im Krabbelalter war, wurde es bemerkt und diagnostiziert. Mittlerweile ist es so, dass mir das Essen und Trinken geben wird, ich konnte bis ca. 16 noch selbst mit der Gabel essen, langsam aber es ging. Speisen die mit dem Löffel gegessen werden, musste man mir geben.
    Mit 12 Jahren wurde ich an der Wirbelsäule operiert und bis dahin konnte ich frei sitzen und vollkommen selbstständig essen und meine Tasse halten. Ich konnte bis 2001 sehr gut mit der Hand schreiben, geht heute auch noch, allerdings mit mehr Aufwand und Schuld ist eigentlich der Computer, denn seit ich einen besitze, tippe ich nur noch mit der Bildschirmtastur von Windows.
    An- und Ausziehen, sowie Körperpflege konnte ich noch nie selbst und laufen ebenfalls nicht. Allein vom Liegen in die sitzende Position war auch nie möglich und umdrehen auch nicht. Ich schlafe die ganze Nacht auf einer Seite und muss glücklicherweise nicht gedreht werden.
    Bauchlage war auch nichts für mich, denn dadurch fällt das Atmen noch schwerer.

    Krankengymnastik hatte ich bis ich mit meiner Ausbildung fertig war, seitdem mache ich keinerlei Therapien mehr, weil ich für mich persönlich eigentlich keine positiven Erfolge bzw. Ergebnisse sehe, außer das man bewegt wird. Natürlich ist Krankengymnastik aber sehr wichtig, gerade bei Kindern, um ihre im Besten Fall noch nicht vorhandenen Kontrakturen hinauszuzögern. Für die Durchblutung und Atmung ist Krankengymnastik auch gut und wichtig. Gerade dann, wenn man mal wieder Husten hat, ist Atemtherapie und die Abklopftechnik um den Schleim raus zu bekommen sehr hilfreich. In der Krankengymnastik kann man mit ihr das Sitzen und Kopf halten üben, eventuell braucht es Zeit bis ihr Erfolge seht, aber Übung macht viel aus. Ergotherapie wäre für die Motorik auch überlegenswert. Ihr müsst wirklich viel üben, bedenkt aber auch, dass sie noch recht jung ist. Ich glaube, ich konnte auch nicht viel in diesem Alter, doch mit dem Älter werden wurde vieles besser.

    Einen Schwerbehindertenausweis und die Pflegestufe solltet ihr als erstes beantragen. Dann ein Pflegebett, damit es für euch als Pflegeperson einfacher ist und man kann eurer Tochter das Bett am Kopfteil zum Beispiel mal hochstellen, damit sie etwas sitzen kann. Zum Abhusten sind die Verstellfunktionen auch sehr hilfreich. Ein spezieller Reha-Autositz ist auf jeden Fall ein MUSS und sollte angegangen werden.
    Mit ihrem ersten Lebensjahr könnte man über einen kleinen leichtgängigen Rollstuhl nachdenken. Eventuell ist ein Rehabuggy eine gute alternative, obwohl ich eigentlich eher den Rollstuhl vorziehen würde, dass jedoch entscheidet ihr besser selbst.

    Fühlt ihr euch in eurem jetzigen SPZ gut betreut? Habt ihr das Gefühl, man kennt sich mit SMA aus?
    Liebe Grüße
    Sandra