Espen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • IHallo,
    Einige werden mich vielleicht noch kennen. Ich war 2010/11 sehr aktiv. Wir haben das große Glück den kleinen Bruder von Helen nun schon 6 Monate bei uns zu haben. Espen ist ein fröhliches und entspanntes baby. Als wüsste er das ich nach Helens Tod nicht mehr sehr stressressistent bin. Ich genieße jeden Tag sehr intensiv mit ihm. Aber auch wenn ich sehr glücklich bin fehlt doch ein Familienmitglied. Wenn ich Kinder sehe die im selben Jahr wie Helen geboren sind frag ich mich immer wie Helen jetzt so wäre und ich erschrecke wieviel Zeit vergangen ist obwohl es mir scheint sie wäre erst gestern von uns gegangen.
    Werbung
  • Hallo,
    wie schön, dass ihr euch nochmal getraut habt und ihr beschenkt wurdet. iCh hoffe, ihr könnt die Entwicklung genießen, es ist ein wunder wie schnell de Kinder lernen....meine beiden Neffen sind nun 2 Jahre und 6 Monate alt, ich staune immerwieder und bin so froh, auch wenn es manchmal traurig macht.
    lg nina
    Mama Nina´83, mit Schwester´99 und Evelin,11.06,v.a. Central-Core-Myopathie, über Tracheostoma beatmet, über peg ernährt
    "Wir wissen nicht was das Leben dir bringt,aber wir werden dir helfen das vieles gelingt"
  • Hallo Helens Mama,
    genau wie Dir geht es mir auch. Mia-Lina ist nun 11Monate fort und fehlt so schrecklich. Sie hat uns aber ein Geschenk hinterlassen, ihre kleine Schwester Lea Elise, die seit heute 8 Wochen unserLeben bereichert. Trotzdem fehlt Mia-Lina Tag für Tag. Ich schaue auch immer den kleinen in ihrem Alter nach und denk was sie wohl schon könnte und was sie uns für streiche gespielt hätte. Normalerweise hätte ich 2 Kinder an der Hand.
    Liebe Grüße Nicole