Forsteo zum Knochenaufbau

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Forsteo zum Knochenaufbau

    Hallo,

    ich hatte ja im Juli diesen Jahres eine Spontanfraktur unterhalb des Knies. Das hat mich zum Nachdenken gebracht, wie dünn meine Knochen eigentlich sind. Alle Ärzte haben haben gesagt, da kann man nix machen, der nächste Bruch kommt bestimmt.
    Ich bin nun in Dresden in der Uniklinik in die Knochenstoffwechselambulanz gegangen und heute gabs das Ergebnis der Knochendichtemessung. Ich habe eine starke Immobilitäts-Osteoporose (Z-Wert = -5,0). Das Blutbild ist ganz in Ordnung. Gegen den Vitamin D-Mangel nehme ich seit 3 Wochen wöchentlich 20.000 IE, da ich davon aber Gliederschmerzen bekomme, steige ich auf täglich 2.000 IE um.
    Damit der Knochen nun wieder stabiler wird, soll der Aufbau mit dem Medikament Forsteo von Lilly gefördert werden.

    Kennt das jemand und hat Erfahrung damit?

    Die positiven und negativen Berichte aus dem Internet habe ich bereits gelesen. Mein Gefühl sagt mir, dass es gut für mich ist, trotz der Risiken, denn die Folgen eines Knochenbruchs sind aufgrund des Muskelabbaus auch nicht ganz unwichtig.
    Mir bangt nur etwas vor dem täglichen Spritzen.... Nächste Woche bekomme ich aber eine Schulung dazu.

    Liebe Grüße,
    Katharina
    *DFTBA* (Don't Forget To Be Awesome!)
    Das Leben braucht sich nicht zu reimen, um Poesie zu sein.
    Werbung
  • Hey :)

    Zu Forsteo kann ich leider nichts beitragen, aber vor zwei Tagen hatte ich auch eine Blutauswertung. Bis auf Vitamin D und Eisen ist soweit alles ok. Ich nehme seit drei Tagen ebenfalls was ein. Mein Arzt hat gesagt die ersten vier Tage soll ich mir die volle Dröhnung Vit. D. geben, danach wöchentlich auch 20.000 IE. Gut zu wissen, dass du es in dieser Dosierung nicht so gut vertragen hast und runtergehen evt. hilft. Da werde ich mal achtsam drauf sein.
    Zusätzlich hat er mir 1x täglich FolPlus empfohlen, dass unterstützt u.a. die Knochen angeblich auch etwas. Ich habe bisher zum Glück keine merkbaren Probleme damit, der erste und einzige Bruch war durch absolutes Fremdverschulden vor 15 Jahren. Trotzdem lese ich ja die Probleme diesbezüglich immer wieder von Smartys.