Neues Beatmungsgerät- EO 150

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neues Beatmungsgerät- EO 150

    HAllo,
    wir bekommen nächste Woche dieses neue Gerät, dass erst letzten Sommer auf den deutschen Markt gekommen ist. Es wurde anstandslos von der Kasse übernommen, was mich sehr gefreut hat.
    Leider mußten wir ja wechseln, weil die VS3 ja nicht mehr benutzt werden darf, was ich übrigens eine Riesenschweinerei finde und Geld macherei seitens der Herrsteller und es nicht verstehen kann, wie die Krankenkassen da nix gegen tun...aber das ist ein anderes Thema.

    Wenn Interesse besteht, werde ich meine Erfahrungen hier schilder und wäre froh, mich mit jemandem über das Gerät austauschen zu können,falls es Probleme gibt, hat jemand dieses Gerät schon in Benutzung??

    lg Nina
    Mama Nina´83, mit Schwester´99 und Evelin,11.06,v.a. Central-Core-Myopathie, über Tracheostoma beatmet, über peg ernährt
    "Wir wissen nicht was das Leben dir bringt,aber wir werden dir helfen das vieles gelingt"
    Werbung
  • Ich benutze es seit Oktober: Meine ersten 2 Nächte in Oberhausen beim Prof. Dr. Laier-Groeneveld

    Ich finde es genial. Angst müsst ihr vor diesem Gerät keine haben. Es ist leise, sehr kompakt und einfach zu bedienen. Man könnte es per Smartphone bedienen, aber nur wenn es ein Android ist. Fremde haben keinen Zugriff, keine Angst.
    Liebe Grüße
    Sandra
  • Hallo,
    haben es nun, sind zufrieden. Es ist genauso groß wie die VS 3 und das Geräusch ist fast identisch. etwas angenehmer find ich, aber leiser ist es nicht. Evelin konnte anfangs nur 2 Wörter damit sagen, aber hat sich nun schnell umgewöhnt und redet wieder ganze Sätze. Nur manchmal gehts nicht flüßig.
    Die neuen Schläuche sind super, viel besser wie die andren, auch wenn etwas kürzer, nur das pfeifen nervt, wenn man diskonnektiert. Aber das ist ja ne Kleinigkeit.
    Heut ist es das erste mal mit in die Schule, da noch nicht alle Taschen da sind.
    Die Nächte sind gut, weniger Alarme, weil weniger Leckage. Hoffe, dass bleibt so.
    lg Nina

    Sandra, klappt das bei euch mit dem Smartphone, meins will sich nicht kuppeln??
    Mama Nina´83, mit Schwester´99 und Evelin,11.06,v.a. Central-Core-Myopathie, über Tracheostoma beatmet, über peg ernährt
    "Wir wissen nicht was das Leben dir bringt,aber wir werden dir helfen das vieles gelingt"
  • Hallo Nina,

    ich finde den das EO 150 total Klasse, aber gut, ich habe auch kein Vergleich zu einem anderen Gerät, außer dem Testgerät im Krankenhaus und das hatte ich auch nur ca. 12 Stunden, wovon ich nur max. 2-3 h dran saß. Ich habe es ja auch nur zum Trainieren und brauche es nicht zum Schlafen.
    Das Piepen beim Unterbrechen der Beatmung ist schon recht laut, aber so muss es sein, schließlich ist es ein Alarm und es könnte durchaus irgendein ein Problem aufgetreten sein. Wir drücken dann aber immer sofort den Alarm stumm und schon ist gut.
    Das mit dem Reden ist in der Tat etwas, woran ich mich gewöhnen muss. Der Professor hat mir beim letzten Kontrolltermin den Modus Ti auf 1,3 sec eingestellt, damit die Sprechpause beim Einatmen kürzer ist, weil die Luft schneller in die Lunge geht. Kompliziert zu beschreiben.
    Habt ihr zum Transport in die Schule nur das grüne Gerät oder lasst ihr es in der weißen Hülle?

    Wir können es nicht mit dem Smartphone bedienen, weil wir ein iPhone benutzen und man kann es nur mit einem Smartphone mit einem Android Betriebssystem verwenden. Hierfür muss man sich bei HuL eine Lizenz freischalten lassen. Nur mit diesem einen freigegebenen Handy lässt sich dann das EO 150 bedienen.
    Liebe Grüße
    Sandra
  • Hallo,
    klar, Alarme müssen sein, die meine ich nicht, beim diskeooentieren pfeift es fürchterlich aus dem Ausatemventil oder Gänsegurgel, läßt sich nicht soo genau raushören. Alarmieren tut sie toll, nicht soo viel, nicht so wenig, haben die Lautstärke im Zimmer etwas runtergestellt, tolle Sache.
    In die Schule muß sie mit der Möglichkeit, die Werte ablesen zu können, also entweder mit der weißen Hülle oder aber halt mit Smartphone. Bei einer Schwester klappte es mit dem ablesen der Werte vom Handy aus. Meins will immer noch nicht obwohls Android ist.
    Allerdings gibts ein Problem, wenn man mit der Tasche rausgeht mit Display, dann kann man keinen Strom dranmachen, da dort kein Loch in der Tasche ist, da haben sie Mist gebaut. Wenn mans ohne Display mitnimmt, ist ein Loch in der Tasche um das Stromkabel anzuschliessen, aber dann haben wir ja keine Werte...blöd.
    naja, wir werden eine Lösung finden.
    Evelin spricht ja unphysiologisch, sie spricht mit der Einatemluft. Wir müßten etwas an der Ausatmung ändern, aber das machen wir nur im KH.
    lg Nina
    Mama Nina´83, mit Schwester´99 und Evelin,11.06,v.a. Central-Core-Myopathie, über Tracheostoma beatmet, über peg ernährt
    "Wir wissen nicht was das Leben dir bringt,aber wir werden dir helfen das vieles gelingt"
    Werbung
  • Hallo Nina,

    Missy schrieb:

    Bei einer Schwester klappte es mit dem ablesen der Werte vom Handy aus. Meins will immer noch nicht obwohls Android ist.
    Zu diesem Problem würde ich mal bei HuL nachfragen, sicherlich gibts hier eine Lösung.

    Guck mal:

    Missy schrieb:

    Allerdings gibts ein Problem, wenn man mit der Tasche rausgeht mit Display, dann kann man keinen Strom dranmachen, da dort kein Loch in der Tasche ist, da haben sie Mist gebaut. Wenn mans ohne Display mitnimmt, ist ein Loch in der Tasche um das Stromkabel anzuschliessen, aber dann haben wir ja keine Werte...blöd.
    Hier schau dir mal den Zubehörkatalog zum EO 150 an: hul.de/wp-content/uploads/2016…on-2_Ansicht_10_11_16.pdf

    Es gibt die Möglichkeit ein 2.Tablett und eine Halterung zu bekommen, um mobil sein zu können. Außerdem gibts noch verschiedene Taschen für die Mobilität, sowie einen externen Akku. Dann ist kein Stromkabel notwendig.
    Liebe Grüße
    Sandra

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sunflowers ()

  • Hallo,
    wir haben ja das externe Akku, aber die Tasche fehlt leider noch . Alle anderen Taschen haben wir, 4 Stück an der Zahl.
    Es fehlt ja lediglich ein kleines Loch, welches ja an der anderen Tasche dran ist. sehr ärgerlich, aber so ists nun mal.

    Ich will keine weiter Halterung mehr am Rolli, das ist so nervig mit den ganzen Sachen da dran. Und ein 2. Tablett ist schwierig durchzuboxen. Ich werde ein kleines, günstiges Handy kaufen, das kann dann mitgenommen werden im Rucksack, der sowieso immer dabei ist.
    lg Nina
    Mama Nina´83, mit Schwester´99 und Evelin,11.06,v.a. Central-Core-Myopathie, über Tracheostoma beatmet, über peg ernährt
    "Wir wissen nicht was das Leben dir bringt,aber wir werden dir helfen das vieles gelingt"
  • Wir werden wahrscheinlich eins reinmachen. Handy ist schon sinnvoll, weil dann brauch man ja nur das Modul mitnehmen...d.h kleinere und lechter unterwegs!
    Mama Nina´83, mit Schwester´99 und Evelin,11.06,v.a. Central-Core-Myopathie, über Tracheostoma beatmet, über peg ernährt
    "Wir wissen nicht was das Leben dir bringt,aber wir werden dir helfen das vieles gelingt"
    Werbung